Veröffentlicht am 23. Juni 2014 · in IT- und Internetrecht

Im BGB und damit für Deutschland hat sich durch die Umsetzung der Verbraucherrechtrichtlinie einiges geändert. Hier finden Sie einen Überblick über die Neuerungen.

Den Kunden informieren
Die Händler müssen ihre Kunden außerdem über sämtliche anfallende Kosten wie Frachtkosten, Lieferkosten und Versandkosten aufklären. Wenn der Händler dies nicht tut, können diese auch nicht verlangt werden.
Spätestens bei Beginn des Bestellvorgangs muss dem Kunden klar sein, ob Lieferbeschränkungen bestehen und welche Zahlungsmittel akzeptiert werden.
Außerdem müssen Online-Händler zwingend über das Bestehen gesetzlicher Gewährleistungsfristen für Waren informieren.

Den Vertragsinhalt wiederholen
Innerhalb angemessener Frist nach Vertragsschluss muss der Händler dem Kunden nun eine Bestätigung des Vertragsinhalts zusenden. Spätestens mit Lieferung der Ware. Bei Dienstleistungen muss die diese Zusammengassung sogar vorliegen, bevor mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen wurde.

Wichtig: Der Widerruf
Bisher hatte man beim Widerruf die Wahl, ob man die Ware kommentarlos zurückschickt oder per Email einen Widerruf absendet. Nun kann man nur noch den Widerruf absenden. Dazu muss der Händler ein Widerrufsformular bereitstellen, zum Beispiel auf seiner Internetseite. Außerdem gilt die 14-tägige Widerrufsfrist nun europaweit. Schließlich muss innerhalb von 14 Tagen auch die Kaufsumme rückerstattet werden.

Rücksendekosten nach Widerruf
Wenn man widerrufen hat, muss man nun generell die Kosten der Rücksendung tragen. Allerdings nur für den Standardversand. Wenn also nun der Händler korrekt in seiner Widerrufsbelehrung über die Kosten der Rücksendung belehrt hat, dann muss der Kunde hierfür aufkommen – bis hin zu den hohen Kosten einer Spedition.

Widerruf bei Apps
Auch bei Apps besteht nun ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Allerdings darf man nicht mit der Ausführung der App begonnen haben.

Wenn Sie Fragen haben in diesem Bereich, wenden Sie sich gerne an uns.

Autor: RA Philipp Klaus

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Änderungen im e-commerce, 5.0 out of 5 based on 1 rating